Lebenssituation der Tamilinnen und Tamilen in der Schweiz

Lebenssituation der Tamilinnen und Tamilen in der Schweiz

Lebenssituation der Tamilinnen und Tamilen in der Schweiz

Neue Studie des Schweizerischen Roten Kreuzes

Die Lebenssituation der ersten Generation der tamilischen Bevölkerung ist geprägt von den Folgen gesundheitlicher Belastungen einer Tätigkeit im Niedriglohnsektor und drohender Altersarmut, aber auch von einer grossen Unterstützung durch die Netzwerke in der Diaspora und in der Familie.

Der Alterungsprozess der Tamilinnen und Tamilen in der Schweiz ist mit Ängsten verbunden. Auf Anregung von Fachpersonen beschlossen das Nationale Forum Alter & Migration und das SRK, eine Erhebung in Auftrag zu geben, um die gesundheitliche, soziale und ökonomische Lebenssituation der ersten. Generation einzuschätzen. Am 11. Dezember 2018 konnte die Studie im Käfigturm in Bern präsentiert werden.

Weitere Informationen

sgi_gig_studie_tamilische_mig._bevoelk_studie_a5_de_web